Journalist und Musiker

Sowohl als Journalist als auch als Musiker steht für mich vor allem die kreative Umsetzung von Ideen im Vordergrund. Schon als Kind hatte ich einen ungeheuren Kreativstau, und wenn ich eine Idee habe, gebe ich nicht eher Ruhe, bis sie in die Tat umgesetzt wurde. Das gilt natürlich auch für Ihre/Eure Ideen: Wenn sie mir gefallen, werde ich mit genau so viel Herzblut an der Umsetzung arbeiten, als wären es meine eigenen.

JOURNALIST

Seit 2007 arbeite ich nun als Freelancer für den WDR-Hörfunk und habe in diesen Jahren gelernt, dass Journalismus vor allem hartes Handwerk ist, aber ungeheuer Spaß macht. Für mich ist Journalismus kein Beruf, den man theoretisch erlernen kann, sondern eine Berufung absolut praktischer Natur: Nur wer (Fehler) macht, wird besser, nur wer neugierig bleibt, wird lernen. bg01.jpgIm Laufe der Jahre habe ich für WDR 5 u.a. zahlreiche Feature-Sendungen geschrieben, gesprochen und/oder produziert, war als Autor für die literarische Unterhaltungssendung „SpielArt“ tätig und habe gemeinsam mit meinem Kollegen Nick Placzek die Sendereihe „Biermanns Erben“ ins Leben gerufen. Die heißt mittlerweile „Neue Lieder, neue Macher“ und stellt mehrmals jährlich (ebenfalls auf WDR 5) Deutschlands junge Songwriter vor. Für die Satiresendung „Zugabe“ auf WDR 2 gestalte ich seit vielen Jahren Woche für Woche satirische Fotomontagen, habe außerdem den ein oder anderen Beitrag produziert und auch bei Live-Veranstaltungen mitgewirkt. Auch habe ich als Workshopleiter für die Stadt Witten gearbeitet und meine journalistische Erfahrung dort an Jugendliche weitergeben können.

Meine Leistungen im journalistischen Bereich finden Sie im Menüpunkt „Leistungen“. Nehmen Sie Kontakt auf und wir werden garantiert zusammen kommen.

MUSIKER

Für die Musik gilt das gleiche wie für den Journalismus: Sie ist Berufung, kein Beruf. bg05Natürlich ist es möglich, Musik zum Beruf zu machen, doch bleibt dabei oftmals das auf der Strecke, was Musik für mich so spannend macht: Die Freiheit, sich auszudrücken. Musik sollte immer Emotionen transportieren und nicht nur Mittel zum Zweck sein. Nur wenn Musik mich selbst überzeugt, kann sie auch potenzielle Hörer erreichen. So oft wie möglich versuche ich daher, mit einer meiner zahlreichen Bands auf die Bühne zu kommen. Bis heute habe ich mir ein ehrliches Interesse an Musik bewahrt, Schubladen sind mir fremd.

Meine geballte musikalische Erfahrung, vor allem aber Leidenschaft und Begeisterung gebe ich gerne an andere weiter, sei es durch Instrumentalunterricht, Bandcoaching, musikalische Kooperation jeglicher Art, aber auch als Engineer und Producer (siehe Menü).

Werbeanzeigen

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s